Album-Picks Oktober 2020

Hier unser Album-Picks für den Monat Oktober.

Urtidsdjur – Trippar Runt Dig (self-released)

Die Band aus Uppsala (Schweden) hat sich bereits mit ihren ersten Veröffentlichungen „Sjunger sånger för att orka“ und „Manniskor“ auf unsere Playlist gespielt. In vielen Facetten erinnert uns Urtidsdjur an unsere All-Time-Favorite-Band Den Stora Vilan, von denen es schon viel zu lange keine neue Musik gegeben hat. Umso schöner, das uns Urtidsdjur hier über die Zeiten des Warten hilft.

„Trippar runt dig“ ist eine Doppel-A-Singel und der erste Release vom kommenden Album.

Die Veröffentlichung des Albums wurde durch Covid-Beschränkungen verzögert, wird jedoch am 26. November als limitierte Vinyl-LP und am 21. Januar 2021 als digitaler Download erhältlich sein.

Bandlink: https://www.facebook.com/urtidsdjur/

Vorbestellung Vinyl: https://somsverker.com/product/urtidsdjur-12

Folgende Picks aus dem Release haben es auf unsere Playlist geschafft:
– Luftslott


Les Krills – While They Are Sleeping (self-released)

Les Krills ist das Projekt von Alain de Carne und dem Filmmacher Nick Pollet aus Suffolk Park, Australien. Das Duo klingt nach einer guten Mische aus KINGS OF LEONS und THE KILLERS, nur in etwas mehr Low-Fi. Und das klingt ziemlich gut, dafür das die Songs lediglich in Alains Garage nördlich von Byron Bay produziert und aufgenommen werden.

Die Band wurde eigentlich nur ins Leben gerufen um etwas Hintergrundmusik für Pollets Filme einzuspielen. Mittlerweile hat die Band aber bereits zwei EPs und mehrere Singles veröffentlicht. Allesamt sehr coole Tracks für dem privaten Soundtrack.

Sweet Fact: Die aktuelle Single „Here Comes My Girl“ wurde für die kleine Tochter geschrieben. Muss auch mal sein! 😉

Quelle: YouTube / Profil: Les Krills

Bandlink: https://www.facebook.com/leskrills/

Folgende Picks aus dem Release haben es auf unsere Playlist geschafft:
– Melting into you
– Closure


Monophonics – It’s Only Us (Colemine Records)

„It’s Only Us“ ist das bereits 3 Album der Band aus San Francisco. Das Album ist eine Verneigung an den Soulsound der 60er- und 70er-Jahre. An allen Ecken und Kanten grüßen Einflüsse von Marvin Gaye, Curtis Mayfield und Isaac Hayes. Und das nicht als billige Kopie, sondern als ehrwürdige Hommage an dem Sound dieser Dekade.

„One of the best live soul bands I have ever seen!“

Al Bell (Record producer, songwriter, executive, and co-owner of legendary Stax Records)

Auch wenn der Sound auf dem Album warm und und grooy klingt, blenden die Songtexte auf It’s Only Us das aktuelle Weltgeschehen nicht aus. Neben herzzerreißenden Balladen thematisiert Kelly Finnigan Themen wie Depressionen, Waffengewalt und Machtmissbrauch.

Es geht also im wahrsten Sinne des Worte um die Soul auf dem Album.

Von den Livequalitäten der Band kann man übrigens in diesem großartigen WDR ROCKPALAST Gig überzeugen:

Quelle: YouTube / Profil: WDR Rockpalast

Bandlink: https://www.monophonics.com/

Folgende Picks aus dem Release haben es auf unsere Playlist geschafft:
– Last One Standing
– It’s Only Us


EAST – In An Instant (Midsummer Records)

EAST machen Emo. Und das richtig gut! East geben ihr erstes Lebenszeichen zu viert 2017 mit der “Demo ‘17”, aufgenommen von Fabian Langer und Fabian Mohn im Proberaum von Neufundland in Köln. Vollständig sind sie aber erst 2018. Sie zeigen sich in voller Besetzung bei der “Bendorf Live-Session”, für die sie fünf Songs live einspielen und filmen. Aufgenommen von Janek Kinzig im Soundrange Tonstudio Bendorf und gefilmt von Geraldine Hutt.

Quelle: YouTube / Profil: east

Im selben Jahr schließen sie sich über Neujahr im Proberaum von Fortune Drives To Vegas in Alf ein und spielen, auch live, ihr erstes Album ein. Bei Minusgraden entsteht ein 10 Song starkes Emo-Album, das direkt aus den 90ern stammen könnte und gleichzeitig aktuelle Einflüsse hörbar macht.

Bandlink: https://www.facebook.com/east.emo/

Folgende Picks aus dem Release haben es auf unsere Playlist geschafft:
– Too Fast